CERT

Zertifizierungsstelle für Qualitätssicherung und -entwicklung

Wie läuft das Zertifizierungsverfahren ab?

Selbstbeschreibung

Anhand des Antragsformulars erfolgt eine Selbstbeschreibung der Qualitätskriterien. Der Zertifizierungsantrag ist in gebundener oder spiralisierter Form und elektronischer Form (als PDF- oder Word-Dokument) zu übermitteln an:
CERT NÖ
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems, Österreich
certnoe[at]donau-uni.ac.at

Prüfung

Die Prüfung der Einreichung durch CERT NÖ erfolgt innerhalb eines Zeitraumes von drei Monaten ab Einlangen des Zertifizierungsantrages. Im Falle mangelnder Angaben erfolgt eine schriftliche Aufforderung zur Nachreichung binnen acht Wochen (Mängelbehebungsauftrag), danach wird neuerlich geprüft.

Audit

Die Begutachtung vor Ort (Audit) erfolgt innerhalb eines Zeitraumes von maximal sechs Monaten ab Einreichung.

Die Auditierung (Überprüfung vor Ort) erfolgt grundsätzlich durch zwei unabhängige Auditor/inn/en. In Einzelfällen kann die Auditierung auch durch eine/n einzelne/n Auditor/in erfolgen. Dies liegt in der Entscheidungshoheit der Zertifzierungsstelle.

Die Auditierung findet grundsätzlich am Unternehmens-/Vereinssitz der einreichenden Organisation statt. Alternativ ist die Zertifizierungsstelle berechtigt, einen anderen Ort festzusetzen (z.B. einen von der einreichenden Organisation genutzten Seminarraum).

Zertifizierung

Die Zertifizierung durch CERT NÖ wird erteilt, wenn

  • sämtliche Qualitätskriterien ordnungsgemäß beschrieben wurden und
  • einer Überprüfung vor Ort (Audit) standhalten sowie
  • die benannten und (bei Bedarf) zusätzlichen Nachweise im Rahmen des Audits für ordnungsgemäß befunden wurden.

Die Zertifizierung erfolgt für einen Zeitraum von drei Jahren.

Die Zertifizierung durch CERT NÖ wird abgelehnt, wenn

  • ein Mängelbehebungsauftrag nicht ordnungsgemäß erfüllt ist und/oder verspätet    (d.h. nach der Frist von acht Wochen) eingereicht wurde
    oder
  • aufgrund der Überprüfung vor Ort keine Zertifizierung erteilt werden kann

Re-Zertifizierung

Ein Antrag zur Re-Zertifizierung kann gestellt werden

  • frühestens sechs Monate vor Ablauf der Zertifizierung.
  • spätestens drei Monate nach Ablauf der Zertifizierung. Andernfalls ist eine Erstzertifizierung zu beantragen. Achtung: Die Gültigskeitsdauer der (ursprünglichen) Zertifizierung verändert sich dadurch nicht!

Änderungsmeldung

Es wird davon ausgegangen, dass die beschriebenen und positiv begutachteten Qualitätskriterien für die Dauer des Zertifizierungszeitraumes (drei Jahre) Gültigkeit besitzen. Wesentliche Veränderungen sind CERT NÖ unverzüglich und unaufgefordert mitzuteilen; andernfalls kann die Zertifizierung mit sofortiger Wirkung entzogen werden.

Als wesentlichen Veränderungen gelten insbesondere:

  • Änderung des Firmennamens (Umbenennung des bestehenden Unternehmens)
  • Änderung des rechtlichen Verhältnisses und Umgründungen (Verschmelzungen, Umwandlungen, Einbringungen, Zusammenschlüsse, Spaltungen etc.)
  • Stilllegung/Insolvenz/Auflösung

Aufgrund der eingegangen Änderungsmeldung des/der Antragsteller/in entscheidet CERT NÖ über die weitere Vorgehensweise (z.B. Durchführen einer Ergänzungsprüfung).