CERT

Zertifizierungsstelle für Qualitätssicherung und -entwicklung

Was ist CERT NÖ?

Im Zertifizierungsverfahren CERT NÖ wird sichergestellt, dass die einreichende Organisation systematisch Qualitätsentwicklung betreibt. Anhand ausgewählter Kriterien reflektiert die Einrichtung, welche Verfahren und Instrumente zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung eingesetzt werden. CERT NÖ ist speziell auf Anbieter von Aus- und Weiterbildung zugeschnitten.

Das Verfahren CERT NÖ unterstützt die Organisation dabei, den Blick systematisch auf ihre Schlüsselstellen zu legen und dadurch die innerbetriebliche Qualitätsentwicklung zu fördern.

Warum CERT NÖ?

Das Verfahren wurde für alle Aus- und Weiterbildungsanbieter entwickelt, die

  • ihr Qualitätsmanagementsystem durch ein speziell auf den Aus- und Weiterbildungsbereich abgestimmtes Verfahren verbessern und/oder weiterentwickeln wollen
  • die Qualität ihrer unternehmerischen Prozesse durch eine Zertifizierung dokumentieren und nach außen deutlich machen wollen
  • ihren Teilnehmer/inne/n die Inanspruchnahme einer Bildungsförderung verschiedener Bundesländer grundsätzlich ermöglichen wollen

Wer kann eine Zertifizierung beantragen?

Um eine Zertifizierung nach CERT NÖ können sowohl österreichische als auch ausländische Institutionen, die Aus- und Weiterbildung anbieten, ansuchen. Das Verfahren ist für Unternehmen unabhängig vom Unternehmensstandort (Organisationen aus allen österreichischen Bundesländern, Organisationen innerhalb und außerhalb der EU) konzipiert.

Die Antragstellung bzw. Zertifizierung erfolgt jeweils für eine rechtlich selbstständige Organisation. Die Zertifizierung eines Unternehmensverbandes, selbst wenn die einzelnen Unternehmen eng miteinander kooperieren, ist nicht möglich.

Zählt der Bildungsbereich nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens und/oder unterhält ein rechtlicher Träger mehrere selbstständig agierende Wirtschaftsbereiche, so sind die Anforderungen des Kriterienkatalogs für den Bildungsbetrieb nachzuweisen. Die Bildungseinheit, die im Rahmen der Zertifizierung begutachtet werden soll, ist genau zu benennen (z.B. Seminarzentrum XY des Unternehmens Z).

Anhand welcher Kriterien erfolgt die Zertifizierung?

 Das Verfahren umfass die Dokumentation zehn ausgewählter Kriterien, die anhand einer Selbstbeschreibung durch die Organisation nachzuweisen sind.

weitere Informationen zu den Kriterien

Wie läuft das Zertifizierungsverfahren ab?

Der/Die Antragssteller/in hat die Dokumentation der zehn Kriterien als Fließtext in das vorgegebene Antragsformular einzufügen und der Zertifizierungsstelle in gebundener oder spiralisierter Form und elektronischer Form (als PDF- oder Word-Dokument) an certnoe[at]donau-uni.ac.at zu übermitteln.

Anhand der übermittelten Selbstbeschreibung wird eine Begutachtung durch CERT NÖ vorgenommen. Im Falle mangelnder Angaben erfolgt eine schriftliche Aufforderung zur Nachreichung, auf Basis derer eine neuerliche Prüfung durchgeführt wird.

Bei positiver Betrachtung der schriftlichen Einreichung findet eine Überprüfung vor Ort (Audit) statt.

Nach positiver Absolvierung des Audits wird die Zertifizierung nach CERT NÖ erteilt.

weitere Informationen zum Verfahren

Für welchen Zeitraum wird die Zertifizierung vergeben?

Die Zertifizierung wird für einen Zeitraum von drei Jahren ab Ausstellung der Zertifizierung vergeben. Ein Antrag auf Re-Zertifizierung kann frühestens sechs Monate vor und spätestens drei Monate nach Ablauf der Zertifizierung gestellt werden.

weitere Informationen zum Verfahren

Welche Kosten entstehen durch das Zertifzierungsverfahren?

Kostenaufstellung 

Erstantrag

€ 1.899,--                                                                     
Re-Zertifizierung (nach Ablauf von 3 Jahren)

€ 1.699,--

Anerkennung eines QM-Verfahrens*

€    490,--

Audit€    450,-- Pauschale (unabhängig von der Anzahl der AuditorInnen)+ Reise ** und ggf. Aufenthaltskosten
                       

*anerkannt werden die Qualitätsmanagementverfahren nach ISO (ISO 9001, ISO 29990), EFQM (Committed to Excellence), LQW und EDUQA.

Die Erst- bzw. Re-Zertifizierung inkludiert folgenden Leistungsumfang:

  • Bearbeitung des Anerkennungsantrages
  • Listung zertifizierter Unternehmen auf www.certnoe.at (bei positiver Begutachtung und positiver Absolvierung des Audits)
  • Übermittlung des CERT NÖ-Logos an zertifizierte Unternehmen zur weiteren Verwendung
  • elektronische und postalische Übermittlung des CERT NÖ-Zertifikats
  • Begutachtungsprotokoll

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass auch im Falle einer negativen Begutachtung die Kosten für die Erstzertifizierung bzw. Re-Zertifizierung in Rechnung gestellt werden.

Die Auditierung (Überprüfung vor Ort) erfolgt grundsätzlich durch zwei unabhängige Auditor/inn/en. In Einzelfällen kann die Auditierung auch durch eine/n einzelne/n Auditor/in erfolgen. Dies liegt in der Entscheidungshoheit der Zertifzierungsstelle.

** km-Gelder gemäß den gesetzlich verrechenbaren Beträgen, vgl. www.bmf.gv.at